A) Unsere Special Slams ...

aktuell ...

>> Berlin, 3. Juni 2014, Kalkscheune: enpact slam mit MC Jabber und Maroula Blades sowie MC MJ.

***


2013:
* Berlin, 15. Okt. 2013, Theater 89: POETRY CLASH Deutschland Brasilien. Für Brasilien lesen: Nicolas Behr, Chacal und Rafael Montovani; für Deutschland: Ulf Stolterfoht, Jan Wagner und Monika Rinck. Aurelie Maurin spielt Berlin Bossa. Gastgeber Timo Berger und Martin Jankowski.

* Berlin, 22. März 2013, Heinrich-Böll-Stiftung: SLAMOLUTIONS! auf der offenen internationalen Aktivisten-Konferenz Energize, Polarize, Mobilize mit Irina Bondas (UKR) und MC Jabber (UK) sowie Live-Jazz von Pascal von Wroblewsky + 1 VJ, host MC MJ!

2012:
* Bonn, 26. September, Deutsche Welle Haus: Kunst&Geld!SLAM mit Jacinta Nandi, MC Jabber, Sarah Bosetti, Ben Porter Lewis -
MC MJ
+ DJ Charlie Smooth. 


2011: 
* Berlin, 18. Oktober, GIZ-Haus: VIELFALT Slam mit Ken Yamamoto, Jacinta Nandi und Frank Klötgen, MC Martin Jankowski
+ DJ MrHi.
* Berlin, 06. Oktober, OECD Center: GLOBAL Slam mit Paula Varjack und Ben Porter Lewis, MC Martin Jankowski.

* Berlin, 11. Mai, GIZ-Haus: VIELFALT Slam mit Irina Bondas und Temye Tesfu.

2010: Berlin, 16. Dezember, GTZ:-Haus VIELFALT Slam mit Frank Klötgen, Xóchil, Sergio Garau und Sookee, MC Céline Jayrome Robinet, DJ MrHi.

2009: Berlin, 26. Januar, Admiralspalast (Studio): SLAM STROM Paris Berlin - Slam Show mit Grand Corps Malade und Bas Böttcher, MC Martin Jankowski.

2008: Genf (CH), 24. Mai, Le Chat Noir: exSLAMation - Französisch-deutsche Slam-Show! Poeten dreier Länder auf einer Bühne: Bas Böttcher (Berlin), Antoine "Tô" Faure und Damien Noury (Paris), Wina (Genf), Susi Stühlinger (Schaffhausen). DJs Deschamps und Francis Lalame. 

2007: Berlin, 11. Mai, Ballhaus Ost: Polen Slam mit Bohdan Piasecki und Weronika Lewandowska sowie DJ Blazej und VJ Radek aus Warschau.

B) Die internationale SLAM!REVUE  (seit 2002 - weltweit kopiert und doch von uns!)

neben verschiedensten internationalen d.h. mehrsprachigen Slams veranstalteten wir von 2002 bis 2010 alljährlich im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin auch die Internationale SLAM!Revue. Zwischen zwölf und sechzehn Performancepoeten aus aller Welt hatten jeweils 10 Minuten Zeit, das Publikum zu beeindrucken, das per Applausometer den Gewinner kürt... ein Wettbewerb, der mit seinen außergewöhnlichen Regeln stets zu den Highlights des Berliner Literaturfestivals zählte...

2002 im Roten Salon der Volksbühne gewann JC001 aus London.
2003 in der Kalkscheune gewann Sebastian Krämer aus Berlin.
2004 in der Kalkscheune gewann Emil Jensen aus Stockholm.
2005 in der Kalkscheune gewann Etrit Hasler aus Basel.
2006 im Ballhaus Ost gewann ShortMAN aus London.
2007 im Ballhaus Ost gewann Alexandr Delphinov aus Moskau.
2008 im Ballhaus Ost gewann MC Jabber aus Berlin.
2009 im Festsaal Kreuzberg gewann Laura Wihlborg aus Stockholm.
2010 im C-Club gewann Emilie Zoey Baker aus Melbourne.

Dokumentationen 

» Teilnehmerlisten 2002-2010
» Fotos
» Videos

(Aktuelle Informationen auch auf der » Specials-Seite des internationalen literaturfestivals berlin.)

Die internationale SLAM!REVUE 2007 im Fernsehen ...

Eine » Dokumentation (Moderation: Katrin Bauerfeind) der internationalen SLAM!REVUE 2007 wurde am 3. Dezember 2007 im » Themenabend auf ARTE gezeigt. Der Film Die Poetry SLAM!REVUE von Hermann Vaske wurde in voller Länge am 5., 10., 15. und 27. Januar 2008 im Theaterkanal des ZDF gesendet.

Die Beiträge als Videocasts • erster WebSlam auf ARTE

ARTE dokumentierte darüberhinaus » alle Slam-Beiträge der internationalen SLAM!REVUE 2007 als Videocasts und startete damit auf der » ARTE-Homepage den ersten regelmäßigen europäischen WebSlam. 

Presse-Echo

Es existieren zahlreiche internationale Presseberichte über dieses Projekt, die wir auf Wunsch gerne zur Verfügung stellen ...

„Das Wunderbare war vor allem das Sprachkonzert, das so vielstimmig auf keiner anderen deutschen Veranstaltung zu hören ist.Süddeutsche Zeitung, 2003

„…das Publikumsinteresse war groß wie nie zuvor und übertraf alle Erwartungen. Buchmarkt, 2004

 „…das Literaturfestival ist eines der bedeutendsten seiner Art weltweit… Highlight: Die Internationale SLAM!Revue!“ PRINZ, 2005

„…die postmoderne Form des Dichterwettstreits…“ ARTE MAGAZIN, 2006

"Die Internationale SLAM!Revue ist europaweit (vielleicht sogar weltweit) der einzige regelmäßige babylonische, sprich mehrsprachige Wettbewerb für Slam Poetry." ARTE TV, 2007

"Aufregend und amüsant...  ein literarischer Schaukampf ... unter Meistern des Rap, Geschichtenerzählens, experimenteller Poetry Performance und Comedy." Deutsche Welle World, 2008

"At last crazy Berlin! The best event till now – the International Slam! Revue." euro-festival.org , 2009

„Seit 2002 bringt die SLAM!Revue die weltweit besten Slam Poeten auf die Bühne …“ Café Babel, 2010

Unser Partner bei diesem Projekt war das internationale literaturfestival berlin